Einladung zum Herbst-Forum der Agenda 21 Pullach

mit Vorstellung und Diskussion zum Thema

Verkehrsberuhigung in der Ortsmitte – wie geht das?

am Mittwoch, 9. Mai 2018 um 19:30 Uhr im Bürgerhaus Pullach, Vereinsraum

Die Vorstellung von Lösungs-Möglichkeiten ist als ein erster Schritt zur Umsetzung von Leitzielen zu sehen, die im Rahmen des Ortsentwicklungsplans vom Pullacher Gemeinderat verabschiedet wurden. Es geht schwerpunktmäßig um das Leitziel Verkehr Nr.6 „Das Ortszentrum mit Kirchplatz über die Schwanthaler Straße bis zum Bahnhof ist verkehrlich beruhigt“. 

Die Sprecher der Agenda 21 Pullach werden folgende 4 Alternativen vorstellen:

  • Verkehrsberuhigter Geschäftsbereich
  • Begegnungszone
  • Shared Space
  • Verkehrsberuhigter Bereich

In Verbindung mit der Verkehrsberuhigung werden auch bauliche Maßnahmen im Straßen- und Kreuzungsbereich inklusive Begrünung von Prof. Justus Thyroff vorgestellt.

Wir laden Sie ein, mit uns diese Konzepte zur Verkehrsberuhigung zu diskutieren und dazu Ihre Meinung einzubringen.

Die Agenda 21 Pullach hofft, dass die angebotenen Themen das Interesse vieler Pullacher findet und eine rege Teilnahme erfolgt.

Bericht über das Herbst-Forum 2017

Die Agenda 21 Pullach hat auf ihrem Herbstforum am 29.11.2017  den Großhesseloher Unternehmer und Koordinator der GWÖ-Fokusgruppe Unternehmen Bayern Nikolaus Teixeira eingeladen, das Konzept der „GEMEINWOHL-ÖKONOMIE – Ein Wirtschaftsmodell mit Zukunft“ vorzustellen. Es waren 40 Teilnehmer gekommen um zu hören, wie unser Wirtschaftssystem gerechter werden könnte. Außerdem wurde über die Agenda 21-Arbeit berichtet.

Vortrag und Diskussion GEMEINWOHL-ÖKONOMIE (GWÖ) 

In einer Welt mit endlichen Ressourcen, schnellem Wandel und ungerecht verteilten Gütern stehen wir alle vor der Frage, ob das vorherrschende Wirtschaftssystem unser gutes Leben, spätestens aber das unserer eigenen Kinder bedroht. Statt zu kritisieren, hat die Gemeinwohl-Ökonomie eine Positiv-Lösung entwickelt und auf demokratische Beine gestellt. Tausende Menschen kooperieren, um das Modell umzusetzen. Über 550 Unternehmen und etliche Kommunen bilanzieren bereits nach diesem Standard. Der Europäische Wirtschaftsausschuss hat dieses Jahr das Modell als Standard empfohlen.

Das Herzstück der GWÖ ist eine Matrix mit 20 Themen. Dabei geht es darum, die Werte Menschenwürde, Solidarität&Gerechtigkeit, Ökologische Nachhaltigkeit und Transparenz&Mitentscheidung in Bezug auf die Berührungsgruppen Lieferanten, Eigentümer&Partner, Mitarbeiter, Kunden und gesellschaftliches Umfeld zu bilanzieren.

Einladung zum Herbst-Forum der Agenda 21 Pullach

Der Großhesseloher Unternehmer, Referent und Koordinator der GWÖ-Fokusgruppe Unternehmen, Bayern Nikolaus Teixeira präsentiert die

„GEMEINWOHL-ÖKONOMIE – Ein Wirtschaftsmodell mit Zukunft“

am Mittwoch, 29. November 2017 um 19:30 Uhr im Bürgerhaus Pullach, Vereinsraum

Laut einer Umfrage des Club of Rome wünschen sich 85 % der Europäer ein neues Wirtschaftssystem.

Aber: Wünschen sich die Menschen nicht einfach nur andere Unternehmen?
Dieser Frage gehen wir zusammen mit dem Großhesseloher Nikolaus Teixeira nach. 
Bei diesem Treffen geht es um mehr als zuhören. Zusammen versuchen wir Fragen zu beantworten, in einer Veranstaltung mit Workshop-Charakter.

Um was geht es?
In einer Welt mit endlichen Ressourcen, schnellem Wandel und ungerecht verteilten Gütern stehen wir alle vor der Frage, ob das vorherrschende Wirtschaftssystem unser gutes Leben, spätestens aber das unserer eigenen Kinder – auch in Pullach, bedroht. Statt zu kritisieren, hat die Gemeinwohl-Ökonomie eine Positiv-Lösung entwickelt und auf demokratische Beine gestellt. Tausende Menschen kooperieren, um das Modell umzusetzen. Über 550 Unternehmen und etliche Kommunen bilanzieren bereits nach diesem Standard. Der Europäische Wirtschaftsausschuss hat dieses Jahr das Modell als Standard empfohlen.

Fair Trade Gemeinde Pullach

Einladung zur gemeinsamen Veranstaltung der Gemeinde Pullach und der Agenda  21-Pullach mit dem Titel „Fair Trade Gemeinde Pullach“

Die Agenda 21 Pullach möchte Sie zur Vorstellung und Diskussion des neuen Projektes

Fair Trade Gemeinde Pullach“

Regional – biologisch – Fairer Handel

am Donnerstag, 18. Mai 2017 um 19:30 Uhr im Bürgerhaus Pullach, Vereinsraum

sehr herzlich einladen.

Einladung zum Herbst-Forum „Fair Trade Gemeinde“ und „Urbane Gärten für Pullach?“

mit Vorstellung und Diskussion der beiden neuen Projekte
von Dr. Ralph Baasch, Abteilung Umwelt, Gemeinde Pullach

am Mittwoch, 16. November 2016 um 19:30 Uhr im Bürgerhaus Pullach, Vereinsraum

Herr Dr. Ralph Baasch, Leiter der Abteilung Umwelt, wird Ihnen diesmal die Konzepte der 2 Projekte vorstellen, für die die Agenda 21 Anträge zur Realisierung an den Gemeinderat gestellt hat:

Seiten

Subscribe to Front page feed